Veranstaltungen

ABAPéro 2018

 

Nachbarschaften und Initiativen
Drei von fünf ABAPéros führten uns – dem Jahresthema 2018 entsprechend – an Orte mit nachbarschaftlich genutzten Wohnumfeldern, Plätzen, Strassen- und Brachflächen, zu umgenutzten privaten und öffentlichen Gebäuden. Gemeinsam ist diesen Orten, dass sie durch initiative AnwohnerInnen oder BesitzerInnen mit vielen Ideen geplant und erfolgreich umgesetzt wurden.
Am Beispiel der Alten Feuerwehr Viktoria haben wir das hart mit der Nachbarschaft ausgehandelte Nebeneinander von Handwerksbetrieben, Kunstschaffenden, Asylsuchenden und Beizern erfahren.
Der Spaziergang im Mattenhofquartier führte uns zu ausgewählten Quartierperlen, welche im ABAPplaus 2017 beschrieben sind.
Beim Besuch des Warmbächliquartiers haben wir die vielseitigen Zwischennutzungen auf der heutigen Brachlandfläche kennengelernt und den Planungsprozess mit einer involvierten Genossenschaft diskutiert.
Ein ABAPéro widmete sich dem Ersatz des Frauenspitals. Die involvierte ABAP-Frau Fränzi Patzen hat uns das Provisorium des Frauenspitals vorgestellt.
Der 24. Oktober 2018 war für unsere Weiterbildung reserviert. Wir haben uns mit BIM (Building Information Modelling) auseinandergesetzt und neue Anwendungen kennengelernt.

Jahresprogramm PDF

 

Fünf ABAPéros haben 2018 stattgefunden und wurden jeweils von 15-25 Frauen besucht.